Navigation einblenden

Cuevas del Drach

Unterirdische Welten

29. Oktober 2018 - #Sightseeing

Die Drachenhöhlen liegen an der Ostküste von Mallorca und zählen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten und sind ohne Zweifel die bemerkenswertesten Höhlen der Insel. Die nicht geführte Tour der 1200 m langen und bis zu 25 m tiefen Höhlen dauert etwa eine Stunde und beinhaltet ein Live-Konzert mit klassischer Musik und die Möglichkeit einer Bootstour auf dem See „Lago Martel“, welcher als einer der größten unterirdischen Seen der Welt gilt und den Namen seines Entdeckers trägt.

Bereits im Mittelalter entdeckt, wurden diese spektakulären Höhlen von 1922 bis 1935 für Besucher vorbereitet. Ein neuer Eingang, Wege und Treppen wurden gebaut und ein elektrisches vom Ingenieur Buigas entworfenes Beleuchtungssystem installiert. Kunstvoll ragen hier die beleuchteten Tropfsteine von der Decke (Stalaktiten) und wachsen vom Boden empor (Stalagmiten). Die Innentemperatur beträgt ca. 21 Grad Celsius bei einer Luftfeuchtigkeit von cal 80%.
Tipp: Internet-Eintrittsbuchungen sind günstiger als an der Tageskasse und man erspart sich die Warteschlange an der Kasse. Zur gewählten Zeit begibt man sich dann einfach direkt an den Eingang der Höhle. 
Den Ausflug zu den Drachenhöhlen sollte man unbedingt mit einem Bummel durch das idyllische Hafenstädtchen Porto Cristo verbinden.

4YBK-Hotelempfehlung:

✓ THB Felip ****: https://bit.ly/2SpOOgJ

✓ Aparthotel Portodrach ****: https://bit.ly/2yDCWPY



Zurück zum Reiseblog