Navigation einblenden

Lanzarote

Mystische Feuerinsel

Angebote ansehen

Lanzarote - eine Insel für Naturfreunde und Ruhesuchende!

Ein bizarres Landschaftsbild im Naturpark Timanfaya, grüne Palmenoasen, geheimnisvolle Grotten und aufwendig angelegte Lavafelder für den Wein- und Gemüseanbau. Die typische Vulkanlandschaft macht Lanzarote visuell einzigartig. Strände – hell und dunkel – kilometerlang, lebhaft oder auch ganz verschwiegen. Hübsche kleine Orte mit weiß getünchten Häusern und grünen Fensterläden erinnern an César Manriques Einfluss als bekanntesten Sohn Lanzarotes. Die „Montañas del Fuego“ sind eines des interessantesten Vulkangebiete der Erde. Pechschwarz erstarrte Lavaströme und ca. 100 Vulkane stellen dieses Naturwunder dar. Die unterirdische Hitze reicht noch heute aus um eingegossenes Wasser emporschießen zu lassen oder den Grill im Besucherzentrum zu beheizen. Die „Playas de Papagayo“ sind wegen ihrer Schönheit bekannt: feiner Sandstrand und türkisfarbenes Wasser eingerahmt in felsige Küstenstreifen – ein wundervolles Fleckchen Erde zum Sonnen und Baden. Als erste vollständige Insel wurde Lanzarote 1993 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

  • Beste Reisezeit Ganzjährig
  • Urlaubskasse ca. 20,- € am Tag
  • Ideale Urlaubsdauer 14 Tage
  • Highlights Nationalpark TimanfayaLa GraciosaEl GolfoPapagayo-SträndeTeguiseSalinas de JanubioJameos del AguaLos HerviderosLa GeriaJardín de CactusTal der Tausend PalmenC. Manrique

Aktuelles Wetter

weather
Bedeckt
06.05.2019

Arrecife, Lanzarote
20° / 17°
17 km/h
NE
64%

Daten & Fakten

Provinz:

Las Palmas de Gran Canaria

Hauptstadt:

Arrecife

Einwohner:

ca. 142.000

Landessprache:

Spanisch

Einreisebestimmung:

siehe Auswärtiges Amt

Währung:

Euro (EUR) 

Zeitzone:

- 1 Stunde

Flugdauer:

ca. 4-5 Stunden

 

Reise-/Sicherheits- & Medizinische Hinweise

Im Bann der Elemente – Feuerberge umspült von kristallklarem Wasser!

Ein ganzjährig mildes und gemäßigtes Klima setzt beste Voraussetzungen für Aktivsportler, sei es auf dem Wasser als Wind- und Kite-Surfer oder auf dem Lande als Wanderer und Mountainbiker. Frische Winde wehen von Nord bis Nordost, aber der Nordostpassat hat hier auf der mehr flachen östlichen Insel kaum Einfluss und somit herrscht durchweg ein trockenes Klima. Selten von Regen geplagt kommen die Badefreunde immer auf ihre Kosten auch wenn das Wasser in den Wintermonaten recht frisch sein kann. In den Sommermonaten kann die Luft-Temperatur aber auch leicht mal 40° Grad übersteigen.

 


Aktuelles aus dem Reiseblog

Urlaub ist doch die schönste Zeit des Jahres – und da soll alles passen! Auf der Suche nach Inspirationen und Ideen für den nächsten Urlaub? Wir helfen euch und haben hier Tipps und Anregungen zusammen getragen – lasst euch überraschen!